Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 HILFE    HOME    TERMINE

60.plus ab 3/21© i.A. Jörg Hertel  

 
 
 
 
 
 
 
 

Januar       2021       Februar      2021

Dezember 2020      November  2020 

 
 
 
 
 
 
 
ausklapper
Hilfe



Pfeile, die sich bewegen, z.  B.  
sind Links!

Pfeile, die sich nicht bewegen
↑    ↓    →    ←     ↕    ↨      ↔    ↗    ↘ ↙    ↖  
↩    ↪    ⤴    ⤵    ⇵    ⇤    ⇥ ↯    ↶    ↷    ↻
↺    ⇄    ⇅    ⇆    ⇇ ⇦    ⇧    ⇨    ⇩    ⇳    ➔
➜    ➠    ➧➢    ➣    ➤    ▷    ►    ◄  ▼  ➲
zeigen auf einen Link. Links (auch: weiter..) bringen dich weiter! Ein Hyperlink, kurz Link, ist ein Querverweis in einem Hypertext, der funktional einen Sprung zu einem anderen elektronischen Dokument oder an eine andere Stelle innerhalb eines Dokuments ermöglicht. Wenn der Hyperlink ausgeführt wird, also auf den Link geklickt wird, wird automatisch das darin angegebene Ziel aufgerufen.

HENRY 2schreibt 1
Liebe Freunde
des 60 Plus Vorstandes.
(Henry schreibt, 20.11.20)

Die aktuelle Zeit verpflichtet uns leider die Kontakte zu reduzieren. Für unsere Gemeinschaftsgedanken nicht förderlich. Bei jedem von uns, entwickeln sich Wünsche und Forderungen, welche sich in unserer gewohnten Runde bisher leichter konkretisieren ließen. Mein Wunsch, lasst uns Eure Gedanken im Internet kundtun.
Dafür sind die Spalten


Das bewegt uns und

Meinungen & Mitteilungen
für uns eingerichtet worden.

Und, das Neuste wird seit

November nun auch monatlich gegliedert!

Diese Kommunikation wird vom Start her mit großem Interesse genutzt.
Außerdem bitte ich auch mich persönlich anzurufen. Ihr wisst Eure Wünsche und Erwartungen haben mir bisher gut getan. Nutzt bitte,  das Telefon.
Anbei der politische Bericht aus Berlin von Lothar.
 
Macht es gut und bleibt bitte gesund.
 
Euer Henry Joelifier

 ➽    Bericht von Lothar

Post an:
  60plus@os-landkreis.de

     ^ Bitte in horizontaler Ausrichtung lesen!

60plus - Service: Immer mehr Menschen in Niedersachsen sind von Armut bedroht – viele von ihnen wissen es allerdings nicht.  06.11.20  

Wir waren dabei, diese Wahl zu gewinnen, sagt er. Und fügt dann hinzu:

Offen gesagt haben wir diese Wahl gewonnen.              

Seit Monaten hat Trump das Feld dafür bereitet, ein ihm nicht genehmes Wahlergebnis anzuzweifeln. Nun ist es soweit. GtH 51120

     

Ernährung - Wissenschaft erarbeitete verbindliche Zielmarken für die Reduktion von Zucker, Fett und Salz! 

 

Gregor & ThomasGregor & Thomas

 

Thomas Oppermann prägte unsere Partei über viele Jahre.

Nun ist er überraschend gestorben. Hier ein Foto mit unserem Kolumnist Gregor. 

 

Verbesserungen gefordert:
26. Oktober 2020, 16:24 Uhr Aktualisiert am 26. Oktober 2020, 16:26 Uhr - GtH

Verdi-Chef fordert mehr Pflegepersonal

Potsdam (dpa) - Nach der Tarifeinigung für höhere Einkommen in der Pflege dringt Verdi-Chef Frank Werneke nun auch auf mehr Personal in den Kliniken und Pflegeeinrichtungen.  

LEBENSERWARTUNG -  14% unter 65! 

auskNRHENRY5433klapper
 Sind die Jungen rücksichtslos und haben keinen
Respekt vor älteren Menschen...?


Oder verweigern die Alten Neues – Sowie plündert eine Generation die andere aus?
Sind die Klischees  berechtigt?  Fest steht, dass im Aufeinandertreffen der Generationen viel mehr steckt, als nur Konflikt.
Sprechen die verschiedenen Generationen überhaupt noch die gleiche Sprache?

Jung gegen Alt jedoch empfehlenswerter Jung mit Alt

„Wir brauchen die Herausforderung der jungen Generation, sonst würden uns die Füße einschlafen.“
Willy Brandt

Warum die beunruhigenden Darstellungen?

Die Überschrift in der NOZ Vom 20.10.20 ist die Ursache!

Ältere Menschen werden angepöbelt.

Hat Corona diese Verhaltensweise verursacht?
 

Wir von 60 Plus verstehen die Ungeduld unserer Jungen.

Das Verständnis der Jungen für die langsameren Bewegungsabläufe unserer Generation sind erkennbar dominanter.
Wir setzen darauf, dass die Darstellungen im genannten Artikel nur Einzelfälle sein können und hoffentlich nur aus Druck und Hektik entwickelt wurden.

Diese Vorgänge beruhen sehr oft auch auf Gegenseitigkeiten.

Das Gemeinwohl wird die Stärkung der zukünftigen Generationen nur über das Verständnis:


Jung mit Alt sichern!

Das Bestreben der Gruppe 60 Plus  und unsere Agitationen gehen konsequent in das aufeinander Zugehen. Wissen wir doch jeder Mensch ist in der Lage Vorteile zu offerieren.

Lasst es uns versuchen Aufeinander zu zugegen!

Davon wird das Gemeinwohl sich emotionell bereichern mit stärkenden Perspektiven.

Herzlichst
Henry Joelifier

Pensionszusagen setzen öffentlichen Haushalten zu: In den kommenden Jahren gehen die geburtenstarken Jahrgänge in den Ruhestand. Für die öffentlichen Haushalte führt dies zu steigenden Ausgaben bei den Pensionen für Bundes- und Landesbeamte. Auch wenn die Entwicklung seit Jahren absehbar ist, sind Versorgungsrücklagen Mangelware. JH/GtH - 24.10.20

FwuerfelnjoHJ"
Trump und die Wahl:
Vertraut man der Marktforschung so ist die Chance, dass Trump die Wahl – mit der vielleicht höchsten Wahlbeteiligung seit mehr als 50 Jahren – gewinnt, genauso hoch, als würden Du versuchen, auf Anhieb eine Sechs zu würfeln. 
lotarhenryJH"
 Info von Lothar      Oft genug und mit unverständlicher Form zur Sprache gebracht. Lothar (Bundesvorsitzender 60plus, und finanzpolitischer Sprecher hat Dies umfangreich aus SPD Sicht dargestellt. Henry
Liebe Genossinnen und Genossen, in den Medien konntet ihr in letzter Zeit viel über das Thema Wirecard und angebliche Fehler der Bundesregierung beim Thema Cum-Ex lesen und hören.
Mit den beigefügten Informationen möchte ich Euch gerne auf einen aktuellen Stand bringen. Bei Fragen könnt ihr Euch natürlich gerne melden.
 
Grüße Euer Lothar


FRAGENddddAKHJ"
Nervt: Wir vermissen die normalsten Dinge!

Die Corona-Pandemie nervt. Wir vermissen die normalsten Dinge: geliebte Menschen in den Arm zu nehmen, unbeschwert in den Urlaub zu fahren, Freunde zu treffen oder unsere Kinder unbesorgt in Schulen und Kitas zu schicken. Viele von uns müssen mit massiven Einschränkungen zurechtkommen – schon wieder!

In den nächsten Tagen wollen darüber reden, was die zweite Corona-Welle mit den Menschen macht. Deshalb die Frage an euch: wie geht es euch im Moment? Was macht euch Sorgen? Was nervt am meisten? Welche Fragen habt ihr? Was wünscht ihr euch von der Politik? 

INFOMAT

Veröffentlicht am 15.01.2021
Ganzen Eintrag lesen »

Henry schreibt:   ⇦               13.12.20 

Henry schreibt:   ⇦               22.11.20 

Henry schreibt:   ⇦               19.11.20                                              

zu den Galerien zu den Galerien

Macht es gut und bleibt bitte gesund.  

Euer Henry Joelifier 

 ➽    Bericht von Lothar  (07.12.20)
 ➽    Bericht von Lothar  (17.11.20)

Post an:  60plus@os-landkreis.de

 


ifram ok top1
ls und stop gross ok
  USA
ausklapwahl"
Die größte Sorge ist die Wahl in Amerika:

America first: Die Politik des US-amerikanischen Präsidenten Donald Trump 
beunruhigt die Deutschen weit mehr als eine schwere Erkrankung oder eine Infektion mit dem Corona-Virus – in Ost und West, bei Männern und Frauen. 
Unterschiede zeigen sich jedoch in den Altersgruppen: Während die Angst vor einer Krankheit vor allem die Bürger der Altersgruppe 60 + umtreibt, bedrückt Corona auch die Jüngeren. 
In der Corona-Krise befürchtet etwa jeder zweite Befragte, dass die Lebenshaltungskosten steigen und dass die Steuerzahler für die EU-Schuldenkrise zur Kasse gebeten werden. 
Beeindruckend ist dennoch , die, bis auf die geringen Unbelehrbaren, die ausgesprochen starke Solidarität Aller im Miteinander + Füreinander!
Wir 60plusler erkennen, die gesunde Abstandswahrung, verstärkt das innerliche Zusammenrücken. Eine wohltuende Wahrnehmung, die das Gemeingut über manche Krisen stärkend hinweghilft. 
Glück Auf, bleibt gesund und vergesst bitte nicht die Freuden im Alltag!
Henry Joelifier

ausklapdddddAKHJ"
Fakten: Hart aber Fair  (Arbeitskreis)

Liebe Freunde des Arbeitskreises,
der Fakten Check von Hart aber Fair:
ls und stop gross ok
 

Uwe Janssens über Ärzte und Pfleger
Nach Ansicht von Uwe Janssens wurde die Pflege in den vergangenen Jahren vernachlässigt. Während Ärzte zwischen den neunziger Jahren und 2017 einen Zuwachs von 70 Prozent verzeichneten, sei die Zahl der Pfleger um gerade einmal vier Prozent gestiegen.
 Es stimmt, dass die Zahl der Ärzte im Zeitraum zwischen 1990 und 2017 deutlich stärker zugenommen hat als die Zahl der Pflegekräfte. Allerdings können die Anstiege in unterschiedlichen Kategorien beleuchtet werden. Betrachtet man die Zahl der Krankenhaus-Ärzte, so arbeiteten nach Angaben der Bundesärztekammer im Jahr 2017 rund 195.500 Ärzte im stationären Bereich. Das sind tatsächlich etwa 70 Prozent mehr als noch 1990 (rd. 118.000). Im Jahr 2019 waren bereits etwa 207.000 Ärzte in Krankenhäusern beschäftigt. Im Vergleich zu 1990 ist dies sogar ein Anstieg von 75 Prozent. Schaut man auf die Gesamtzahl der Ärzte, so lag die Steigerung zwischen 1990 (237.500) und 2019 (402.119) bei 69 Prozent.
Die Zahl der vollzeitbeschäftigten Pflegekräfte in Krankenhäusern ist demgegenüber nur leicht gestiegen. Daten des Instituts für Arbeit und Qualifikation der Uni Duisburg-Essen und des statistischen Bundesamtes zeigen, dass 1991 326.100 Pflegekräfte in Krankenhäusern beschäftigt waren. 2017 waren es mit rund 328.500 gerade einmal 1,3 Prozent mehr.
Deutlich gestiegen ist in den vergangenen Jahren dagegen die Zahl der Beschäftigten in Pflegeheimen und ambulanten Pflegediensten. Nach Angaben des statistischen Bundesamtes waren 1999 rund 625.000 Menschen in Pflegeeinrichtungen beschäftigt. Hiervon arbeiteten rund 441.000 in stationären Einrichtungen. Bis zum Jahr 2017 stieg die Gesamtzahl der Beschäftigten in der Pflege auf 1,15 Millionen an. Im Vergleich zu 1999 ist dies ein Zuwachs von etwa 85 Prozent.
Uwe Janssens hat also bezüglich des geringen Anstiegs von Pflegekräften in Krankenhäusern recht. Bei Pflegepersonal in Heimen und ambulanter Pflege sieht es anders aus.
 
Bernd Meurer über allgemeinverbindliche Tarifverträge
Bernd Meurer sagt, 99 Prozent aller Tarifverträge sind nicht allgemeinverbindlich.

 
Nach Daten des aktuellen Verzeichnisses der für allgemeinverbindlich erklärten Tarifverträge aus dem Jahr 2017 sind es sogar nur 0,6 Prozent. Bundesweit gibt es laut Tarifregister etwa 73.000 gültige Tarifverträge. Hiervon wurden nach Angaben des Bundesarbeitsministeriums 443 für allgemeinverbindlich erklärt. Die Zahl der jährlich als allgemeinverbindlich erklärten Tarifverträge hat nach Angaben des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW Köln) in den vergangenen Jahren deutlich abgenommen. Wurden im Jahr 2000 noch 104 Tarifverträge für allgemeinverbindlich erklärt, waren es im Jahr 2017 gerade einmal 14. Das Bundesarbeitsministerium kann einen Tarifvertrag im Einvernehmen mit Vertretern von Arbeitgebern und Arbeitnehmern für allgemeinverbindlich erklären. Hierfür muss ein öffentliches Interesse bestehen. Wann und unter welchen Voraussetzungen ein solches öffentliches Interesse als gegeben angesehen werden kann, regelt Paragraf 5 des Tarifvertragsgesetzes.


Andreas Westerfellhaus über die "Pflege-Comeback-Studie"
Andreas Westerfellhaus sagt, 48 Prozent der Berufsaussteiger können sich vorstellen, wieder in der Pflege zu arbeiten, wenn sich die Rahmenbedingungen verbessern. Dies habe die “ Pflege-Comeback-Studie“ ergeben.

Die Zahlen stimmen. Der Medizinproduktehersteller Hartmann hat die Studie vor zwei Jahren in Auftrag gegeben. Demnach können sich tatsächlich 48 Prozent der ehemaligen Pflegekräfte eine Rückkehr in den Beruf vorstellen, wenn sich die Voraussetzungen im Pflegebereich verbessern würden. Hochgerechnet entspricht das einem Potenzial zwischen 120.000 und 200.000 Pflegekräften, die der Pflegebranche wieder zur Verfügung stehen könnten, so die Autoren der Studie. Die Mehrheit der Befragten wünscht sich vor allem Verbesserungen der Strukturen und Arbeitsbedingungen (42 Prozent). 36 Prozent erwarten mehr Personal in den Pflegeeinrichtungen und für 30 Prozent müsste die Bezahlung besser sein.
             
Henry Joelifier

Liebe Freunde des 60 Plus Vorstandes, derzeit erleben wir durch Corona eine schmerzhafte                            Kontaktsperre. Ein fataler Umstand, der das Gemeinschaftsgefühl nicht fördert.   

ausklapperistb445Nostalgi"
2018 - Das ist Nostalgie?     
    Es
sind 30 Jahre

    vergangen!

Nostalgie
?
AG 60plus - Weihnachten 2018

01/01/04—18/12/18 LK - OS
52 Bilder       3 Videos

 >  Video & Foto

Berliner Straßenbahn vor 30 Jahren:       Deutschland ist eins:
              vieles! 
     

Neuenkirchen braucht die SPD – Neuenkirchen braucht dich!

10 Millionen Rentner bekommen weniger als 1.250,- Euro im Monat, fast jeder Dritte sogar noch weniger als 1.000,- Euro - und das trotz 40 Jahre Beitragszahlungen und mehr.

Wer sein Leben lang arbeitet, muss endlich eine Rente erhalten, von der man auch leben kann! JH+SW

 

»  Corona - HEUTE 

    OS & Land

ausklapperJlauterbachH"
Corona: - Karl Lauterbach  JH    -  16.10.20  -  Audio
     ls und stop gross ok
  Interview

 

... doch Nostalgie?

PFLEGE ARBEITSGRUPPE GESUNDHEIT - Sprecherin: Sabine Dittmar

Unsere Gesellschaft wird immer älter und die Zahl der Pflegebedürftigen steigt kontinuierlich an. Für uns steht der Mensch im Mittelpunkt. Deshalb brauchen wir ein Gesamtkonzept Pflege.

NÄCHSTE VERANSTALTUNGEN Montag, 12. Oktober 2020 - 18:30

 

Zur Diskussion:

Fraktionsvizin Katja Mast unterstützt den Vorschlag von Arbeitsminister Hubertus Heil für ein Recht auf mobile Arbeit. 

"Gleichzeitig darf mobiles Arbeiten aber nicht zu Entgrenzung führen."
„Durch Corona wird unsere bisherige Art zu leben und zu arbeiten in Frage gestellt. Mit mobiler Arbeit kann das Leben einfacher werden.

 


 
PDF -  Bundesminister Altmaier muss Corona-Hilfen
entschlossen umsetzen

^  Mit dem Bundeshaushalt 2021 investiert die Koalition kräftig in zukunftsfähige Arbeitsplätze und Innovationen. Wir fördern den Umbau unserer Industrie und unterstützen strukturschwache Regionen.

ls und stop gross ok
  PRESSE

AG 60 plus – Aufruf zum internationalen Tag der älteren Menschen – Niemanden alleine lassen

Das britische Binnenmarktgesetz ist ein eklatanter Vertrauens- und Rechtsbruch

Das Binnenmarktgesetz von Boris Johnson steht im Widerspruch zu wesentlichen Vereinbarungen des Austrittsabkommens mit der EU.
Diese muss nun dennoch einen kühlen Kopf bewahren.

ls und stop gross ok
  EU

 

Hanna Judith Naber (* 21. Mai 1971 in Neuenhaus) ist eine deutsche Politikerin (SPD) und Abgeordnete der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag.

Mitgliederbrief

Eigentlich hätte am 24. Oktober unser Landesparteitag stattfinden sollen, bei dem ich mich gern zur Wahl gestellt hätte. Da unser Parteitag wegen der Corona-Pandemie online stattfinden wird und die Wahlen nicht virtuell vollzogen werden dürfen. 

Solidarische Grüße Eure Hanna Generalsekretärin   -  27.9. 2020  -

ls und stop gross ok
  = gesamter Text:

Protest beispielsweise für die Grundrechte oder gegen eine Impf- und Maskenpflicht, zeigt, dass viele Menschen den Aussagen von Politikern, Virologen und den Medien skeptisch gegenüberstehen.  

Kommentar: Jörg  - 26. September 2020  -  PDF «

ls und stop gross ok
  Kommentar: Jörg
bildschif


      ^

Die Berliner Runde bei Erwin

Erwins Text ist im Bild:   

Foto: HenryFoto: Henry

ls und stop gross ok
Berlin... 


< zum Protokoll..

 

Nun stellte Olaf Scholz den Haushalt für 2021 vor.

Neue Schulden: 96 Milliarden Euro. Wir haben den Wirtschaftsexperten und Konjunkturforscher Gustav Horn gefragt, wieso das in der Krise genau die richtige Antwort ist.

Dieses enthält:

ls und stop gross ok
  den Wumms...

Wissen aus mindestens einem Semester Ökonomie und eine Prognose für das kommende Jahr. 

ls und stop gross ok
  nochmal Pflege

Pflege und Personal:  Nochmal Pflege - ein Text von Henry Joelifier

Kabinett bestätigt 20.000 neue Stellen im Pflegebereich

Die Bundesregierung hat den Gesetzentwurf von Jens Spahn gebilligt. Der Bundesgesundheitsminister hofft, die Arbeit im Pflegesektor so attraktiver zu machen.

ls und stop gross ok
Gregor,s Meinung...

Das war ein weiterer guter und wichtiger Schritt gestern, damit wir in Zeiten von Corona nicht nur zuverlässige und gerechte, sondern auch zeitgemäße, digitale Bildungsangebote in unseren Schulen bekommen.  SE - 22.09.2020     

ls und stop gross ok
wichtiger Schritt 

Bei den sehr extremen hohen Bedarf der fehlenden Pflegefachkräfte ist es total unverständlich hier so ein niedriges Grund-Gehalt als Mindest-Gehalt zu beschließen. 

 

Aufwertung der Pflegeberufe“ oder „Lohndiktat“?

Ver.di hat in der Altenpflege extrem wenig Mitglieder und somit wäre es auch nur ein Gefälligkeitsabschluss.
Vor allem sind Mindest-Tarife nicht legitim. GtH - 20.09.2020

20.000  Schritte für die Einladung, in die Berliner Politik

Die nachfolgenden Fakten, beunruhigte die Arbeitsgemeinschaft 60 Plus OS Land in den vergangenen Monaten so ausgeprägt, dass wir unsere Diskussion nicht mehr intern fortsetzen wollten! 

HJ - 18.09.2020

Welche gesellschaftlichen Fragen muss die SPD im Programm beantworten? Zehntausende Mitglieder haben uns ihre Meinung zu den wichtigen Themen  genannt. Schau Dir hier die  Ergebnisse an:    

Melle 60plus

Stadtverband

Plug-in* beendeten Kurt und Peter,

also das, Hineinstecken ihre Arbeitskraft als 1. und 2. Vorsitzender der 60plus Arbeitsgemeinschaft in Melle haben Kurt und Peter heute am 15. September 2020 leider beendet.

Layer
*Plug-in Plug-in *(hineinstecken) gibt es z. B. bei einem Kraftfahrzeug mit Hybridantrieb, dessen Akkumulator sowohl über den Verbrennungsmotor und auch am Stromnetz geladen werden kann. (plug-in hybrid electric vehicle).

englisch für: 'As far as I know' ('soweit ich weiß')

Was muss sich in der Pflegebranche ändern, Alexander Jorde? 

Sie werden als Heldinnen gefeiert, doch die Situation von Pflegekräften hat sich in der Corona-Krise nicht verbessert, kritisiert Alexander Jorde.

Die SPD-Parteichefin hat sich im "The Talking Red"-Podcast mit dem Krankenpfleger über die harte Realität des Alltags in der Pflegebranche, die unterdurchschnittliche Bezahlung und über echte Lösungen für diese Probleme unterhalten.

Hör dir jetzt den ganzen Podcast an:  


Die Moderne Migration im Konflikt 

Gedanken zu dem Thema von Gregor, bereits 2018:


  • Ann Christin Schulz-Lier
  • Anke Hennig « Video
  • Manuel Gava                     

 

Spannende SPD Sitzung bei Thies in Hagen 9.09.2020 

Bundes-, Kommunal Wahl und Kreisparteitag waren die Hauptpunkte. 3 Bundestags- kandidatinnen und Kandidat hatten sich mit Ihren Vorstellungen und Zielen vorgestellt. HJ


Klicken auf blaue Pfeile bringt dich weiter! 


  60plus: Wir wünschen uns kurzfristig eine zielorientierte Lösung, welche allein dem Pflegeberuf dienlich sein sollte. Gerade in der Corona Zeit haben wir feststellen müssen, dass der Nachwuchs ganz besonders in den Pflegeheimen dramatisch fehlt. 

Investoren, Gewerkschaften, Diözesen sind aufgerufen die würdevolle Pflege im Vordergrund Ihrer Entscheidungen zu unterstützen!        

     Herzlichst Henry Joelifier

ls und stop gross ok
   "Pflegekammer in Niedersachsen"

WARUM WOLLEN WIR

  ^  ◊

DIE KOMMUNEN ENTLASTEN?

 


"Deutsche Krankheit" - "Rentenschwindsucht" 

Kann man verordnen, den Lebensunterhalt im Alter einfach zu halbieren? Man kann - und mehr als das! Die Altersversorgung in Deutschland nimmt einen dramatischen Verlauf. Ebenso dramatisch ist die Nichtwahrnehmung dieser katastrophalen Entwicklung in der Öffentlichkeit. GtH - 4. 9. 20      

ls und stop gross ok
Verlogen ...

Pakt für das Zusammenleben in Deutschland

Unser friedliches Zusammenleben ist bedroht. Rechte Populisten und Extremisten fordern unsere freie, demokratische und offene Gesellschaft heraus... 

ls und stop gross ok
der Pakt ...

Wir handeln jetzt!

Damit Deutschland die Klimaziele erreicht.

Für den Klimaschutz und für unsere Kinder, Enkel und Urenkel. Künftig gilt: Wer sich klimafreundlich verhält, wird belohnt. Unser Plan für sozial gerechten Klimaschutz: Mehr Elektromobilität auf die Straße bringen. Die Attraktivität von Bus und Bahn steigern. Raus aus der klimaschädlichen Kohle.

ls und stop gross ok
TSPD - "Klima"

Bündnis für gute Pflege  1. September 2020
Das sind 23 bundesweit aktive Sozial- und Wohlfahrtsverbände, Gewerkschaften, Berufsverbände sowie
Selbsthilfeorganisationen mit über 13,6 Mio. Mitgliedern.

Das Bündnis fordert bessere Leistungen und Unterstützung für Pflegebedürftige wie auch für pflegende Angehörige. (Quelle: Bündnis für gute Pflege - GtH -)

ls und stop gross ok
  Bündnis für gute Pflege

Familien können in Corona-Pandemie weiter auf Unterstützung setzen

Sönke Rix, familienpolitischer Sprecher | JH  - 30.08. 2020

Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Einigung des Koalitionsausschusses von Union und SPD zu einer Reihe von Maßnahmen zur weiteren Bewältigung der Corona-Pandemie. 

„Nach Lockdown und eingeschränkten Betreuungs- und Bildungsangeboten kehren die Kinder nun nach und nach in den Regelbetrieb von Kitas und Schulen zurück.

 

 

ausklapperJfokleintogifH"
Sitzung des GF Kreisvorstandes SPD 60 plus mit AG Pflege am 11.08.2020 in Hagen a. T. W.
Hier die Fotos...                  

          ^                                                                             

ausklapperGERECHTIGKEIT JfotogifH"
 SPD 60plus: Genauso viele Frauen wie Männer! 

Wir wollen, dass genauso viele Frauen wie Männer in den Parlamenten vertreten sind. 

Wer da was gegen hat und warum das erste Parité-Gesetz Deutschlands in Brandenburg vor Gericht steht - dazu hat uns Klara Geywitz schnell eine Sprachnachricht aus dem Brandenburger Landesverfassungsgericht geschickt.

Wenn ihr die Nachricht hören wollt:

                                                                                                           ^